Evangelische Stiftskirche Stuttgart

Freitag, 23. März 2018
19:00 - 20:00 Uhr

Sabine Lutzenberger, Sopran
Tobie Miller, Sopran
Christine Mothes, Sopran
Baptiste Romain, Fidel


Mittler zwischen den Welten – Hildegard von Bingen und Bernhard von Clairvaux im Dialog


Bernhard von Clairvaux (1090-1153)
In Paradisum deducant te angeli • Christus Dei Filius • Venite exultemus Domino • Ira justa conditoris • Jesus dulcis memoria

Hildegard von Bingen (1098-1179)
O magne Pater • O viriditas digiti Dei • Caritas abundant • O spectabiles viri

Codex Las Huelgas (Zisterzienserinnenkloster Las Huelgas, spätes 13. Jhd.)
Gloria • Resurgentis Domini • In hoc ortus occidente • Angelorum laude • Bonum est confidere • Ave Maria gracia plena • Mater patris et filia • Agnus Dei / O Ihesu Salvator • Catholicorum concio • O Maria maris stella


Zwei charismatischen Persönlichkeiten des Mittelalters widmet sich das namhafte Ensemble für Frühe Musik Per-Sonat: Hildegard von Bingen (1098–1175) und Bernhard von Clairvaux (1090–1153). Sie: Benediktinerin – er: Zisterzienser. Die Unterschiede der Ordensgemeinschaften spiegeln sich auch in deren Musik wider. Bei Hildegard war sie eigenwillig, geradezu emotional; dem Askese-Ideal der Zisterzienser dagegen entsprach das Schlichte, die Klarheit der traditionellen Modi. Einen dritten Weg dokumentiert der Codex Las Huelgas (um 1300) aus dem spanischen Burgos: Dort setzte man sich über die Regeln der Orden hinweg und führte zunehmend mehrstimmige Musik auf. Eine erhellende Stunde!


Eintritt
9 Euro (ermäßigt 4,50 Euro für Schüler, Studenten, Schwerbehinderte)

 

Zum Seitenanfang
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok