Evangelische Stiftskirche Stuttgart

Mitten im Leben
Freitag, 09. November 2018
19:00 - 20:30 Uhr

Ach wie flüchtig, ach wie nichtig BWV 26
O Ewigkeit, du Donnerwort BWV 60
Es reißet euch ein schrecklich Ende BWV 90
Du Friedefürst, Herr Jesu Christ BWV 116


solistenensemble stimmkunst

Franziska Bobe, Sopran
Agnes Knoop, Sopran
Rahel Maas, Sopran
Verena Schmid, Sopran

Seda Amir-Karayan, Alt
Henriette Gödde, Alt
Lena Sutor-Wernich, Alt
Wiebke Wighardt, Alt

Hans Jörg Mammel, Tenor
Stephan Scherpe, Tenor
Daniel Schreiber, Tenor
Andreas Weller, Tenor

Ekkehard Abele, Bass
Johannes Fritsche, Bass
Felix Schwandtke, Bass
Jens Hamann, Bass

Stiftsbarock Stuttgart
Kay Johannsen, Leitung


Manch barockes Pathos in den Texten Bachscher Kantaten ist uns heute fremd, aber damals, z.B. 1724, als der Thomaskantor Ach wie flüchtig, ach wie nichtig zu Papier brachte, war er damit am Puls der Zeit. Die Endlichkeit des Lebens war für die Menschen jener Tage sehr präsent – Bach selbst verlor 8 Kinder, bevor sie 5 Jahre alt wurden. Nicht von ungefähr sind in seinen Kantaten so bekannte Lieder wie Ach wie flüchtig vertont, die die Gemeinde beim Anhören selbst komplexer Bearbeitungen quasi mitsprechen konnte. Kay Johannsen und seine hochkarätig besetzten Ensembles haben durch ihre affektgeladenen und zugleich transparenten Interpretationen viele Fans gewonnen – durch YouTube sogar weltweit!


Eintritt
18 Euro (ermäßigt 9 Euro für Schüler, Studenten, Schwerbehinderte)

Zum Seitenanfang
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok