Evangelische Stiftskirche Stuttgart

Freitag, 08. März 2019
19:00 - 20:00 Uhr

Zala Strmole , Sopran
Mirjam Rojec , Mezzosopran
Blaž Strmole , Tenor
Domen Anžlovar , Tenor
Matjaž Strmole, Bariton
Žiga Berložnik , Bass


»Media vita in morte sumus«
Geistliche Vokalmusik zur Passionszeit


Alfred Schnittke (1934-1998)
Gospodi lisuse

Henri Dumont (1610-1684)
Media vita in morte sumus

Stevan Mokranjac (1856-1914)
Njest svjat

Max Reger (1873-1916)
Das Agnus Dei

Jacobus Gallus (1550-1591)
Passio Domini nostri Jesu Christi secundum Johannem

Luis de Victoria (um 1548-1611)
Amicus meus osculi

Luis de Victoria
Tamquam ad latronem

Jacobus Gallus
Ecce quomodo moritur iustus

Jan Dismas Zelenka (1679-1745)
Sepulto Domino

Hugolin Sattner (1851-1934)
Pesem žalno poje duša moja

Antonín Dvořák (1841-1904)
Psalm 23

Blaž Strmole (*1988)
Ego sum panis vivus

Felix Mendelssohn Bartholdy (1809-1847)
Am Karfreitag

Pjotr Iljitsch Tschaikowski (1840-1893)
Svjati Boze


Aus Slowenien stammt das wunderbare Ingenium Ensemble, eine A-cappella-Formation aus sechs Mittzwanzigern, darunter vier Geschwister. Vielleicht tragen die Familienbande zu besonders günstiger Klangverschmelzung bei, denn bald heimste das Sextett bei den einschlägigen A-cappella-Wettbewerben in Leipzig, Bad Ischl und Tolosa schöne Preise ein. Ihr Stunde-Debüt feiern die jungen Vokalisten mit einem Passions-Programm, in dem die Weite ihres Repertoires von Victoria (1548-1611) bis Schnittke (1934-1998) ebenso zum Tragen kommt wie ihre musikalische Heimatverbundenheit – in traditionellen Volksweisen und Werken zeitgenössischer Komponisten aus Slowenien.


Karten
9 Euro (ermäßigt 4,50 Euro für Schüler, Studenten, Schwerbehinderte)

Zum Seitenanfang
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok