Evangelische Stiftskirche Stuttgart

Freitag, 15. März 2019
19:00 - 20:00 Uhr

Nikolay Azarov, Leitung


»Missa mystica«


Anonym
Vaterunser – in Griechisch, Russisch und Deutsch

Vasiliy Zinoviev (1874-1925)
Gott ist mit uns

Pawel Grigorjewitsch Tschesnokow (1877-1944)
Der besonnene Räuber

Aleksandr Archangelskij (1846-1924)
Den furchtbaren Tag bedenke ich und weine über meine bösen Taten

Pawel Grigorjewitsch Tschesnokow
Aufsteige mein Gebet wie Weihrauch vor Dir

Gregorianisch
Auferstehung Christi
Christus ist auferstanden

Aleksandr Dmitrijewitsch Kastaljskij (1856-1926)
Christus ist auferstanden

Sergej Rachmaninow (1873-1943)
Dir singen wir

Pawel Tolstyakov (1880-1938)
Kommt her zu mir, ihr Mühseligen

Pawel Grigorjewitsch Tschesnokow (1877-1944)
Verstoß mich nicht im Alter, Herr

Aleksandr Archangelskij
Selig, der des Armen und Elenden gedenkt

Pawel Grigorjewitsch Tschesnokow
Rettet mich, o Herr, Dein Volk

Grigorij Lwowskij (1840-1894)
Herr, erbarme Dich


An der Moskauer Chorkunstakademie studieren die begabtesten und besten Sängerinnen und Sänger Russlands. Rund vierzig ihrer Absolventinnen und Absolventen bilden den Moskauer Kathedralchor, darunter auch einige der äußerst seltenen, »Oktavisten« genannten tiefsten Bässe der Welt, die das unverwechselbare Fundament des russischen Chorklangs bilden und ihm eine geradezu mystische Note verleihen können. Mit seinem Oster-Programm Missa mystica verbindet der Moskauer Kathedralchor Traditionen des westlichen und des östlichen Kirchengesangs mit einem musikalischen Gang durchs Kirchenjahr, dessen Verlauf zum Spiegelbild des menschlichen Lebens wird. Dies dürfte eine bewegende Stunde werden!


Karten
9 Euro (ermäßigt 4,50 Euro für Schüler, Studenten, Schwerbehinderte)

Zum Seitenanfang
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok