Evangelische Stiftskirche Stuttgart

Freitag, 29. März 2019
19:00 - 20:00 Uhr

Anja Pöche, Sopran
Stefan Kahle, Countertenor
Tobias Pöche, Tenor
Ludwig Böhme, Bariton
Manuel Helmeke, Bass

 

»Prayer« – Gebete in Renaissance, Barock, Romantik und Moderne

 

Josef Gabriel Rheinberger (1839-1901)
Benedictus Dominus

Heinrich Schütz (1585-1672)
Singet dem Herrn ein neues Lied

John Tavener (1944-2013)
They Are All Gone into the World of Light

Giovanni Pierluigi da Palestrina (1525-1594)
Kyrie, Gloria aus Missa o admirabile commercium

Josef Gabriel Rheinberger
Sederunt principes

Heinrich Schütz
Wie sehr lieblich und schöne

John Tavener
A Cradle Song

Giovanni Pierluigi da Palestrina
Sanctus

Josef Gabriel Rheinberger
In Deo speravit

Heinrich Schütz
Gott, gib dem König auserkorn

John Tavener
Prayer for the Healing of the Sick

Giovanni Pierluigi da Palestrina
Agnus Dei

Josef Gabriel Rheinberger
Benedicta es tu

Heinrich Schütz
Erhör mich, wenn ich ruf zu dir

John Tavener
Fear No More


Das Leipziger Calmus Ensemble wird weithin gerühmt für seine kultivierte Stimmkunst und seine geistreichen Programme. In Prayer widmet sich das preisgekrönte Quintett der innigsten Zwiesprache des Menschen mit Gott: dem Beten. In Werken von vier Komponisten aus vier Epochen der Musikgeschichte – Palestrina (1525-1594, Renaissance), Schütz (1585-1672, Barock), Rheinberger (1839-1901, Romantik) und Tavener (1944-2013, Moderne) – bringen sie ganz unterschiedliche musikalische Gebete zum Klingen. So entsteht ein »spiritueller Diskurs«, in dem Unterschiede, vor allem aber Gemeinsamkeiten des Betens über alle Jahrhundert-, Konfessions- und Ländergrenzen hinweg erfahrbar werden.


Karten
9 Euro (ermäßigt 4,50 Euro für Schüler, Studenten, Schwerbehinderte)

Zum Seitenanfang
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok