Evangelische Stiftskirche Stuttgart

Freitag, 31. Mai 2019
19:00 - 20:00 Uhr

Ludwig Böhme, Leitung


Salamone Rossi (ca. 1570 - ca. 1630)
Psalm 100

Josquin des Préz (ca.1450/55 - 1521)
Kyrie, Gloria
aus der Missa L’homme armé

Orlando di Lasso (1532-1597)
Lagrime di San Pietro

Josquin des Préz
Agnus Dei
aus: Missa L’homme armé

Bernd Franke (*1959)
Luther-Madrigale (2015)

Josquin des Préz
Sit nomen Domini

John Høybye (*1939)
Jubilate Deo
aus: Three Bright Motets in Stereo (Psalm 100)


Seinem Namenspatron fühlt sich der Kammerchor Josquin des Préz in besonderer Weise verbunden. Als erstes Ensemble weltweit hat der Leipziger Chor das Gesamtwerk des Meisters der franko-flämischen Vokalpolyphonie aufgeführt – in einem vielbeachteten Zyklus von 36 Konzerten, der 2004 in der Thomaskirche begann und 2017 dort sein umjubeltes Finale feierte. Die Josquin-Expert*innen sind aber genauso versiert in anderen Stilbereichen, was ihnen letztes Jahr beim Deutschen Chorwettbewerb den Sieg in der Kammerchor-Kategorie einbrachte. Auch wir profitieren davon und hören in der Stunde nicht nur Klassisches, sondern mit Høybye (*1939) und Franke (*1959) auch Musik des 20. Jahrhunderts.


Karten
9 Euro (ermäßigt 4,50 Euro für Schüler, Studenten, Schwerbehinderte)

Zum Seitenanfang
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok