Evangelische Stiftskirche Stuttgart

Mitten im Leben

Auf dem Weg nach Bethlehem

Auf dem Weg nach Bethlehem befinden sich in jenen Tagen viele Esel, beladen mit Hausrat und Personen.

Die Leute spornen ihre Reittiere an, und die Fußgänger gehen eilig, denn es ist kalt. Die Luft ist rein und trocken und der Himmel heiter, aber alles hat die scharfen Umrisse der kalten Wintertage. Die abgeernteten und nackten Felder erscheinen größer in ihrer Ausdehnung, und die Weiden haben nur ein kurzes, von den Winterstürmen ausgetrocknetes Gras. Auf diesen Weiden suchen die Schafe ein wenig Nahrung sowie die Sonne langsam aufgeht. Sie drängen sich aneinander, denn auch sie spüren die Kälte. Sie blöken und erheben die Mäuler und Blicke zur Sonne, als wollten sie sagen: «Komm schnell, denn es ist kalt!» Die Straße geht mittendurch, Richtung Südost.

Auf ihr ziehen die beiden entlang, und die schwangere Maria sitzt auf ihrem Esel. So gehen sie Tag für Tag, Woche für Woche, um den Ort zu erreichen, aus dem Josefs Vorfahren kommen, und in dem er sich für die Volkszählung in einer Steuerliste eintragen muss.

Als ich im Kindergarten diesen Teil der Weihnachtsgeschichte mit den bildhaften Worten der italienischen Mystikerin Maria Valtorta erzähle, vergleichen die Kinder das mit dem Besuch bei Oma und Opa, bei manchem im Umfeld der Stadt, bei einigen am anderen Ende des Landes, bei einigen auch in weit entfernten Ländern. Mit dem Esel möchte jedenfalls niemand so eine weite Strecke zurücklegen, höchstens mit einem Kuschelesel auf dem Rücksitz des Autos.

Wohin ziehen wir in diesen Tagen von Advent und Weihnachten? Sind wir rastlos unterwegs oder haben wir ein Ziel vor Augen? Dass unsere Wege auch Wege nach Bethlehem sind, wo wir dem Kind begegnen, das wünsche ich Ihnen zu diesem Weihnachtsfest.


(Maria Valtorta: Die Reise nach Bethlehem, in: Der Gottmensch. Leben und Leiden unseres Herrn Jesus Christus. Bd. 1. Hauteville 1983, Kapitel 46)

Gemeindebrief

Den aktuellen Gemeindebrief der Stiftsgemeinde Stuttgart ansehen oder herunterladen (PDF-Datei).

Predigten Anhören

Die aktuellsten Predigten der Stiftskirche Stuttgart zum Anhören, Nachlesen oder Herunterladen.

Zum Seitenanfang

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.