Evangelische Stiftskirche Stuttgart

Mitten im Leben

Auf ein Wort: Kolumne des Stiftspfarrers

Hier schreibt der Stiftspfarrer über aktuelle Themen & Gedanken.

„Die Herrlichkeit des Herrn erfüllte den Raum.“ Dieser Satz aus der Geschichte der Tempeleinweihung in Jerusalem zur Zeit des Königs Salomo (2. Chronik 5) stand am Ende des Predigttextes im ersten Präsenzgottesdienst nach zwei Monaten. Wir sind noch lange nicht durch die Krise hindurch, wir sind auch vorsichtig und verantwortungsbewusst, aber die Freude war groß,doch wieder zwei Gottesdienste in der Kirche feiern zu können. Es fehlte vieles: Der Gemeindegesang, der Kirchenkaffee, das beieinander sitzen und sich hinterher austauschen. Aber das wichtigste war da: Gottes Gegenwart im Gottesdienst zu spüren.

So lautet eine der Regelungen in der jüngsten Corona-Verordnung. Ich freue mich sehr, dass wir uns nun wieder in der Stiftskirche treffen können. Ein paar Gedanken dazu, die mich in diesen Tagen besonders beschäftigen:

Mit diesem Osterbrief schicke ich herzliche Grüße aus unserer Stiftskirche. Unsere Kirche ist jeden Tag von 10 bis 16 Uhr geöffnet, gerade auch in dieser Krisenzeit. Unter Beachtung aller Regeln bieten wir die Möglichkeit, hier zur Stille zu kommen, zu beten und bei Bedarf mit jemandem zu sprechen.

Überhaupt gilt: Ostern ist nicht abgesagt!!! Auch in diesem Jahr gibt es Karfreitag und Ostern, anders als sonst, aber es fällt nicht aus. Mein Tipp: Lesen Sie in ihrer Bibel einmal die Passions- und Ostergeschichten am Stück, zum Beispiel Johannes 18-20. Sie werden spannende Entdeckungen machen! Mir ging das jedenfalls in diesen Tagen so, obwohl ich die Geschichten schon so oft gelesen habe.

Auch wenn wir in dieser Woche leider keine öffentlichen Gottesdienste in unserer Kirche feiern können, haben Sie gleich zwei Mal die Möglichkeit, im Fernsehen Gottesdienste aus der Stiftskirche mitzufeiern. An Karfreitag und an Ostern überträgt Regio-TV jeweils einen 30 minütigen Gottesdienst, an Karfreitag als Abendmahlsfeier mit Prälatin Gabriele Arnold und an Ostern mit dem Landesbischof. Feiern Sie mit!

In den kommenden Tagen werden wir die Kirche österlich gestalten und schmücken. Liturgisch dauert die Osterzeit ja 40 Tage und wer weiß, wie es bis dahin aussieht.

Wir werden im kleinsten liturgischen Kreis die Osterkerze entzünden und den Osterruf ‚Christ ist erstanden‘ singen. Singen Sie es auch. Die Osterbotschaft wird um 10 Uhr von zwei Turmbläsern in die Stadt hinausgetragen werden. In der Kirche und am Eingang der Kirche wird es österlich werden, auch als Zeichen der Hoffnung für diese Welt.

In der offenen Kirche brennt die große Osterkerze. Wer kommt, darf ein Osterlicht mit nach Hause nehmen. Wir haben auch zwei Osterbilder der Künstlerin Margarete Klein in der Kirche und Texte von Heidi Heinemann.

Wie es mit Gottesdiensten und Veranstaltungen in der Zeit nach Ostern weitergeht, wann was wieder möglich sein wird, ist derzeit noch völlig offen. Wir werden Sie hier auf der Homepage, insbesondere unter der Rubrik Aktuelles, auf dem Laufenden halten.

Ich wünsche Ihnen allen, dass Sie in diesen Tagen eine Ostererfahrung machen dürfen, wie sie einst Maria Magdalena gemacht hat: Maria Magdalena geht und verkündigt den Jüngern:
„Ich habe den Herrn gesehen.“ (Johannes 20,18)

Die neue Jahreslosung für 2020. Ein Bibelvers aus dem Markus-Evangelium, Kapitel 9 Vers 24.

Auf dem Weg nach Bethlehem befinden sich in jenen Tagen viele Esel, beladen mit Hausrat und Personen.

So lautet das Motto in den nächsten Wochen. Wer evangelisch ist und mindestens 14 Jahre alt, darf an der Kirchenwahl teilnehmen. Anders formuliert: Wer evangelisch ist und mindestens 14 Jahre alt, soll das Recht auf direkte Demokratie wahrnehmen und an der Kirchenwahl teilnehmen.

Seite 1 von 3

Gemeindebrief

Den aktuellen Gemeindebrief der Stiftsgemeinde Stuttgart ansehen oder herunterladen (PDF-Datei).

Predigten Anhören

Die aktuellsten Predigten der Stiftskirche Stuttgart zum Anhören, Nachlesen oder Herunterladen.

Zum Seitenanfang

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.